„Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind,
sondern so, wie wir sind.“
-Aus dem Talmud

Mein Weg...

Das Zitat aus dem Talmud begleitet mich seit vielen Jahren. Seine Botschaft finde ich immer wieder bestätigt. Zu verstehen wer wir sind, zu erkennen, was dazu beigetragen hat, dass wir so sind, und uns darin zu üben, uns so anzunehmen wie wir sind, ist eine wunderbare Basis auf der die von uns gewünschten Veränderungen stattfinden können und wir dahin wachsen können, unser volles Potenzial mit Wertschätzung und Freude zu leben.

Diese Behauptungen basieren auf meiner langjährigen persönlichen Erfahrung in unterschiedlichen sozialen Tätigkeitsfeldern, sowie regelmäßigen fundierten Ausbildungen mit hohem Selbsterfahrungsanteil. Dies hat mich massgeblich darin unterstützt, die „Er-Kenntnis“ meiner eigenen Person zu erweitern, meinen Blick für das Wesentliche zu schärfen und die Fähigkeit zu vertiefen, das Selbstheilungspotential in Menschen zu fördern und Ihnen hilfreiche, professionelle Unterstützung bei der konstruktiven Bewältigung von Lebensaufgaben und in Krisensituationen anzubieten. Ich bin dankbar für den Erfahrungsschatz und danke all’ den Menschen, die meinen Weg wesentlich geprägt und inspiriert haben.

„Glück ist kein Geschenk der Götter,
es ist die Frucht einer inneren Einstellung.“
– Erich Fromm

Betrachtungen über meine Arbeitsweise...

Vertrauen in Ihre Ressourcen und die Achtung gegenüber Ihren Gefühlen prägen meine Grundhaltung und bilden unter anderem die Basis einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Ich verstehe Therapie oder ein Coaching als Entwicklungsprozess, bei dem ich Sie auf Augenhöhe ein Stück des Weges begleite und Ihnen größtmögliche Hilfe zur Selbsthilfe anbiete.

Da jeder Mensch, jedes Thema und jedes Anliegen andersgeartet sind, schätze ich die Vielfalt der Mittel & Wege die zur individuellen Betrachtung und Vorgehensweise hilfreich sind. Bei meiner Arbeit in der Einzelbegleitung und mit Gruppen findet eine spezielle Vorgehensweise zumeist Anwendung, weil sie sich als besonders wirkungsvoll erwiesen hat. Sie üben mit meiner Anleitung das Erspüren Ihrer körperlichen Resonanz, die sich im Zusammenhang mit Ihren Gedanken, Erinnerungen und Vorstellungen zeigt. Der Zugang zur „Stimme des Körpers“ schafft eine wesentliche Grundlage um zu erfahren, wie es ist, wenn wir die „Aus-Wirkung“ der Gefühle erleben statt diese zu bewerten. Wenn wir in Berührung sind mit uns selbst und unseren Empfindungen, begegnen wir der Realität in uns. Diese Realität zu erleben befähigt uns, mit der Person die wir wirklich sind, besser umgehen zu können. In dem Maße, in dem wir mit uns selbst umgehen können, gewinnen wir Vertrauen. Das wiederum führt dazu, dass wir weniger zu verunsichern sind. Mit zunehmender Übungspraxis entwickeln wir die Fähigkeit, das weite Spektrum unserer Gefühlspallette kennen zu lernen und uns mit ihm vertraut zu machen. Die Neigung unangenehme Gefühle zu verdrängen nimmt ab, wir sind deutlich weniger zu irritieren, geraten weniger aus der Balance und neue wunderbare Ressourcen werden uns zuteil.

    • Achtsamkeit für die Signale und Botschaften des Körpers
    • Das Potential, eigene Bedürfnisse deutlicher zu erkennen und besser für sich sorgen zu lernen
    • Die Fähigkeit, sich von Ansprüchen gegenüber sich selbst und anderen zu befreien
    • Eine ausgeglichene Sichtweise unserer Beziehung zu uns selbst und zu anderen
    • Eine größere Unabhängigkeit von innerer Zensur, von eigenen und von fremden Bewertungen
    • Ein tieferes Verständnis für den Zusammenhang verschiedener Verhaltens- und Beziehungsmuster
    • Umfassendere Toleranz und Wohlwollen gegenüber dem Verhalten anderer Menschen
    • Die Intuition und das Verständnis der menschlichen Natur vertieft sich
    • Erfahrungen von zunehmender Stärke und Vertrauen
    • Mehr Klarheit, Wahrhaftigkeit und Bewußtheit
    • Mehr Mitgefühl und Fürsorge für uns selbst, andere Wesen und unsere Umgebung
    • Spürbar wachsende Gelassenheit und Lebensfreude

Vita

  • selbständige Tätigkeit in eigener Praxis als Heilpraktikerin im Bereich Psychotherapie & Coaching
  • zur Zeit in 3 jähriger Ausbildung Kombinierte Ausbildung  in Regressionstherapie, Familienstellen, Regressionsaufstellungen bzw. systemisch karmischer Aufstellungsarbeit nach Erika Schäfer Therapie-, Lehr- und Forschungszentrum Eisenbuch        www.erikaschaefer.de
  • 1 ½ jährige Ausbildung zur Lehrerin im tibetischen Heil Yoga Kum Nye. (tibetisch buddhistisches Nyingma Zentrum Köln)  www.nyingmazentrum.de                              Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen und Retreats zu Kum Nye Yoga und Meditation
  • 3 1/2 jährige Weiterbildung in kontemplativer, buddhistischer Psychologie.  Karuna Training Ausbildungsabschluss: Achtsamkeitstrainerin  (Upaya Institut Köln)  www.karunatraining.de
  • Fortbildungskurse in Energetischer Selbstheilung Pranic Healing nach Grand Master Choa Kok Sai                                        Kurse: Prana 1/ Prana 2 & Psycho Prana 3  bei Master Sai Cholleti  www.prana-heilung.de
  • 1 jähriges Training in Achtsamkeitspraxis und achtsamkeitsbasierten Verfahren MBSR
    (Institut für Achtsamkeit und Stress Bewältigung IAS – Linda Lehrhaupt)                     www.institut-fuer-achtsamkeit.de
  • Zulassung zur Heilpraktikerin (Psychotherapie) 
    (HPG//Heilpraktiker Gesetz //Gesundheitsamt Köln)
  • 2 jährige Ausbildung in systemischer Therapie zum System Coach  (FZR//Focusing Zentrum Rheinland)              www.psychologischeszentrum.de
  • 1 jährige berufsbegleitende Fortbildung zur achtsamkeitsbasierten Focusing Begleitung 
    (DAF//deutsches Ausbildungszentrum für Focusing)           www.daf-focusing.de
  • 15 Jahre regelmäßige Teilnahme an fundierter Einzel- Gruppensupervision bei Dr. Bernd Leo Arzt und Psychotherapeut (Köln)
  • Freiberufliche Reiseveranstalterin für Individualreisen mit Kinderbetreuung in Italien
  • Erzieherin im stationären Betreuungsbereich. Berufstätigkeit mit psychisch Kranken und geistig behinderten Erwachsenen  (SBK Sozial- Betriebe-Köln)
  • Tätigkeit in der stationären, ambulanten und häuslichen Pflege und Betreuung
  • Examina und Zulassung als staatlich geprüfte Altenpflegerin 
    (Gesundheitsamt Stadt Köln)
  • 2 jährige Ausbildung und 3 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit bei der Telefonseelsorge
    (evangelischer Kirchenverband – Telefonseelsorge Köln)
  • 4 Jahre Studium der Germanistik & Sonderschulpädagogik für Schwererziehbare/Verhaltensauffällige und Lernbehinderte
    (Universität zu Köln)
  • Jahrgang 1961